Praxisbezug des Studiums

Seiteninhalt

Wissenschaft im Einklang mit der Praxis

Als University of Applied Sciences stellt die HTW Berlin die Employability ihrer Absolventen und damit die symbiotische Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis in den Vordergrund ihrer Studiengänge. Das Ziel der akademischen Lehre ist dabei deren Umsetzbarkeit im beruflichen Umfeld. Im Rahmen des BWL-Studiums wird dieser Praxisbezug u.a. erreicht durch

  • Exkursionen zu Unternehmen,
  • Gastvorträge von Praktikern und Forschern anderer Hochschulen,
  • Einbindung von Lehrbeauftragten aus der Praxis,
  • verpflichtendes Fachpraktikum im Rahmen des Spezialisierungsstudiums,
  • Teilnahme der Studierenden an Wettbewerben, z.B. an der EY Audit Challenge und der EY Tax Challenge, in denen Studierende des BWL-Studiengangs wiederholt vordere Plätze belegt haben,
  • gemeinsame Teilnahme von Studierenden mit Professoren an Fachtagungen, z.B. am Steuerberaterkongress.

Qualitätssicherung in der Lehre

Die HTW Berlin unterzieht den BWL-Studiengang wie auch alle anderen Studienprogramme mit einem akademischen Abschluss einer internen und externen Qualitätskontrolle. Diese Sicherung der Qualität der Lehre erfolgt unter Einbindung der Studierenden und Alumni. Für den BWL-Studiengang wird die Qualitätssicherung vor allem umgesetzt durch

  • den Beirat, der den Studiengang regelmäßig hinsichtlich seiner Inhalte überprüft und im Hinblick auf Änderungen und Anpassungen berät,
  • die kontinuierliche interne Akkreditierung,
  • die regelmäßige Lehrevaluation durch die Studierende des Studiengangs,
  • die strikte Ausrichtung der curricularen Studieninhalte an der Employability unserer Absolventen,
  • die Einbindung von Lehrbeauftragten, um den Praxisbezug des BWL-Studiums zu gewährleisten.